Ausbilder für RSA MVAS 99 usw. Trainer

Eigener Ausbilder für Schulungs Nachweis Arbeitsstellensicherung an Straßen nach:

MVAS 99 RSA 95 ZTV-SA 97 usw.

Ausbilder als eigene Befähigte Person zur Arbeitsstellensicherung an öffentlichen Straßen nach

MVAS 99 / RSA 95 / ZTV-SA 97 usw.

Ausbilder Zertifikat als Nachweis dazu

Ein Anerkannter Lehrgang gem. § 4 Nr. 21 a bb) usw. schon seit 2008

Herr / Frau ... geb. am ... in ...

hat an dem 2 oder 4 tägigen Seminar für Ausbilder sprich Trainer für:

Erforderliche Fachkenntnisse für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen
alle Typen (innerorts, Landstraßen, Bundesstraßen und Bundesautobahnen bis 4 Tage)

gemäß den BMAS und DGUV Vorschriften erfolgreich teilgenommen
und die Befähigung (Sachkunde) gem. den staatlichen Vorgaben nachgewiesen.

Der Teilnehmer ist dadurch gemäß: ArbSchG, BetrSichV, ASR A5.2, TRBS..., usw.
befähigt die eigenen Mitarbeiter zur Schulen für die Schulung Sicherrung an Straßen selbständig bzw.
in Verbindung mit der Straßenverkehrsbehörde und anderen Behörden durchzuführen.

Er/Sie hat sich dabei immer an die jeweiligen aktuellen Vorschriften wie der:

der RSA `95 der ZTV/SA `97 der MVAS`99 der DIN 18299 usw. Vorgaben zu halten.

Lehrgangsinhalte in Theorie und Praxis:

Einschlägige Vorschriften und deren Vermittlung wie:
StVG, StVO, VwV StVO, StVZO, OWiG, FStrgG ...
Umsetzung der Vorschriften für Angebotserstellungen (Rechtssicherheit)

Rechts & Haftungsfragen für den Aufsteller, Unternehmer und andere
nach Arbeitsstättenverordnung Gefahren bei Straßenbaustellen usw.

Umsetzung der Inhalte Anhand eines Ablaufplanes und die Hilfsmittel
zur richtigen Aufstellung sowie ihre Verwendung bei der Gefahren Beurteilung

Theoretische und teil- praktische Lehrprobe

ASR A5.2 MVAS Nachweis der Schulung zur Verkehrssicherung nach StVO und RSA 95 / ZTV-SA 97 Schulungsverpflichtung nach MVAS 99 usw.

Gültigkeitsdauer des Zertifikats.

Eine festgelegte Gültigkeitsdauer des Qualifikationsnachweises der normalen Schüler gibt es bislang nicht.

Sie soll im neuen MVAS 2008 (gibt es bis heute nicht die 2008) auf 5 Jahre festgeschrieben werden.

Viele Gemeinden, Städte, Straßen NRW usw. fragen aber die Weiterbildung der Aufsteller ab, obwohl sie noch gar keine allgemeine Pflicht ist.

Nur nach der TRBS 2111 und VDI 1000 usw. heißt es: wissen muss bei Bedarf aufgefrischt werden.

Hier zum Lernen das Erstellen von Verkehrszeichenplänen Neuste Ausgabe unter:

www.stvzo.de/cd-rom/bausicd.htm

bzw. von der BG Bau unter:

http://www.bgbau.de/praev/fachinformationen/arbeitsschutzorganisation/strassenbau/vorveroeffentlichung-des-entwurfs-der-technischen-regeln-fuer-arbeitsstaetten-asr-a5-2-strassenbaustellen-1/downloads/asr-a-5-2-strassenbaustellen-vorveroeffentlichung/view

Preise und Termine nach Absprache je nach Anzahl der Pers. von 1200,- bis 1500,- Euro inkl. der Arbeitsunterlagen mitgabe auf CD/USB Stick.

Individuelle 2-4 Tages Termine sind möglich, nur nach Absprache, die Weiterbildung auch.
Mindestteilnehmerzahl ab 3-5 Personen bei uns im Hause. (beim selberlernen 1ne 1-2 Tage nur)
Mindestteilnehmerzahl ab 5-6 Personen, je nach Entfernung auch mehr. (beim selberlernen ab 3 Pers.)

Weiterbildung:

Nur nach der TRBS 2111 und VDI 1000 usw. heißt es: wissen muss bei Bedarf aufgefrischt werden.
Die BG UK des Landes DGUV und BMAS sagen nach 3- max.5 Jahren sollte die gewesen sein.

Infos und Anmeldung:
Informationen und Anmeldungen usw. bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montags - Donnerstags
von 09:00 bis ca. 12:30
Festnetz 02924/851005 nicht immer besetzt
Mobilfunk von 11:00 bis ca. 16:30
Herr Drewer +49175/1509375 
Freitags und Samstag nur über Mobilfunk

© Arbeitssicherheit Management Akademie