Ladungssicherung VDI 2700a Ausbilder LaSi

Ausbilder für Ladungssicherung (LaSi) LadeGut nach:
ArbSchG / BetrSichV neue ArbmittV / DGUV 1 bisher BGV A1 / DGUV Regel 100-500 bisher BGR 500 DGUV Vorschrift 70 bisher BGV D 29 / DGUV Information 214-003 bisher BGI 649
und BIA Nr. 10454 sowie VDI 2700 DIN EN 12642 DIN 75410 usw.

Ein anerkannter Lehrgang gem. § 4 Nr. 21 a bb) usw. schon seit 2008

Ausbilder Schulungsnachweis gegenüber der BG DGUV UK des Landes STAfA usw.
als Zertifikat mit Fachausweis und Lichtbild inkl. Ausbildungsnachweis gem. VDI 2700 a

Das Schulungsprogramm für Richtige Ladungssicherheit (LaSi) ist nach OHSAS DIN EN ISO usw. International zertifiziert worden.

Für LaSi INFO als PDF und zum Üben gehem Sie z.B. auf www.lasiportal.de

Ihr Nutzen:

Die VDI- Richtlinie 2700 ist als "objektiviertes Sachverständigengutachten" allgemein zu beachten. Das bedeutet, dass die Ladungssicherung auf der Basis dieser Richtlinie durchzuführen ist. Daraus folgt, dass sich alle Personen, die verantwortlich in der Transportkette mitwirken über die in der Praxis anerkannten Ladungssicherungsmaßnahmen informieren müssen.

Trifft dies auf Sie zu?

Dann besuchen Sie unser Seminar zum Ausbilder Ladungssicherheit.
Hier werden Ihnen alle Kenntnisse vermittelt um eine rechtskonforme Ladungssicherung Schulung intern usw. durchführen zu können.

Teilnehmerkreis:

Verantwortliche Personen für Transportsicherung z.B . Fahrzeugführer Verlader wie Staplerfahrer oder Kranführer und auch die Fuhrparkverantwortlichen usw.
Schulung nicht für Personen ohne praktische Vorkenntnisse der LaSi (nur mit Nachweis Verlader z.B.)

Inhalte:
mit 80 bis zu 200 PowerPoint-Folien je nach Thema

  • Rechtliche Grundlagen
  • Straßenverkehrsordnung und Straßenverkehrszulassungsordnung
  • Handelsgesetzbuch und Unfallverhütungsvorschriften
  • DIN Normen und VDI Richtlinien

Physikalische Grundlagen

  • Auswirkungen der Kräfte
  • Massekräfte, Fliehkräfte, Reibkraft, Schwerpunkt, Standfestigkeit

Anforderungen an das Transportfahrzeug

  • Lastverteilungplan
  • Fahrzeugaufbau (Stirnwand, Seitenwände)
  • Zurrpunkte

Arten der Ladungssicherung

  • Form- und kraftschlüssige Ladungssicherung
  • Kombinationsmöglichkeiten

Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte

  • Standfestigkeit
  • Niederzurren
  • Direktzurren, z.B. Diagonalzurren

Zurrmittel für die Ladungssicherung

  • Zurrgurte und Zurrketten
  • Ablegereife von Zurrmitteln

Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung

  • Sperrbalken, Keile, Antirutschmatten, Staupolster, Füllelemente usw.

Praktische Übungen

  • Praktische Durchführung von Ladungssicherungsmaßnahmen an betriebsüblichen Beispielen
  • Vorgehensweise bei speziellen Ladungssicherungsfällen
  • Wir Schulen auf Ihren Fahrzeugen oder mit Lasi-Quick System Modul 1 2 od. 3

Theoretische und Praktische Prüfung bei der VDI 2700a Schulung

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung als Ausbilder Zertifikat nach der VDI 2700 a usw. mit Fachausweis als Ausbildernachweis und evtl. Eintrag im SCC Sicherheitspass falls vorhanden.

Preise und Termine nach Absprache je nach Anzahl der Pers. von 1200,- bis 1500,- Euro inkl. der Arbeitsunterlagen mitgabe auf CD/USB Stick.

Individuelle 3 Tages Termine sind möglich, nur nach Absprache, die Weiterbildung auch.
Mindestteilnehmerzahl ab 3-5 Personen bei uns im Hause. (beim selberlernen 1ne und nur 1 Tag)
Mindestteilnehmerzahl ab 5-6 Personen, je nach Entfernung auch mehr. (beim selberlernen 3)

Weiterbildung:

Nur nach der TRBS 2111 und VDI 1000 usw. heißt es: wissen muss bei Bedarf aufgefrischt werden.
Die BG UK des Landes DGUV und BMAS sagen nach 3- max.5 Jahren sollte die gewesen sein.

Infos und Anmeldung:
Informationen und Anmeldungen usw. bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montags - Donnerstags
von 09:00 bis ca. 12:30
Festnetz 02924/851005
Mobilfunk von 13:00 bis ca. 16:30
Herr Weber  0151/11667638
Freitags und Samstag nur über Mobilfunk

© Arbeitssicherheit Management Akademie