Warum und Wen ausbilden

International Certified Safety at Work Management Academy

Willkommen beim Arbeitssicherheit und Schulungsbüro der

Arbeitssicherheit Management Akademie

Unser Motto lautet: "Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz muss kein Luxus sein!
08/15 bekommen Sie woanders, aber nicht bei uns."
Bei uns sind Sie in guten Händen und nie ohne Schulung.

Wir sind als erster Schulungsanbieter Zertifiziert in Deutschland nach BS OHSAS 18001:2007 (Occupational Health and Safety Assessment System) neue ISO 45001 also ein International Zertifiziertes AMS Arbeitsschutzmanagementsystem haben wir. Dafür haben wir die Auszeichnung Deutschlands Top Fahrschule für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz bekommen, sagt die Brüsseler Behörde Europäische Kommission gem. der Richtlinie 89/391/EWG über Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit am Arbeitsplatz. 

"Sicher mit System" - Wissen schafft Sicherheit - Risiko Raus! Sicher transportieren und fahren mit GDA Arbeitsprogrammen usw. also eine T-O-P-Prinzip sichere und saubere Schulung anbieten.

Wir bilden auch Ihre Mitarbeiter aus als

Genauere Informationen über die einzelnen Ausbildungen und Schulungen erhalten Sie in den oben aufgeführten Links; eine Termin- und Preisübersicht für Schulungen bei uns im Hause finden Sie unter Termine und Anmeldung.

Gründe für die Ausbildung von Mitarbeitern gibt es viele:

  • Abwendung von Unfällen während der Bedienung der Geräte
  • Weniger gesundheitliche Ausfälle von Mitarbeitern aufgrund von Arbeitsunfällen
  • Abwendung von Schadenersatzansprüche Dritter
  • Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaften
  • Abwendung von Schadenersatzansprüche der Berufsgenossenschaft bzw. der Unfallkasse und dem Arbeitsschutzamt oder der Gewerbeaufsicht
  • Weniger Bürokratie bei der Abwicklung von Arbeitsunfällen da Nachweise vorhanden sind

Unsere ASIS Seminare, Schulungen, Lehrgänge, Weiterbildungen und Unterweisungen dienen als Nachweis im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisungsverpflichtung nach z. B. ArbSchG, BGV A1 §4 und BetrSichV §9 usw. sowie für die SCC und SCP Zertifizierung inkl. kostenlosen Eintrag im Sicherheitspass (Personal Safety Logbook) der WEG und DGMK. Unsere Schulungen (Safety Training) werden nicht nur von der BMAS, BG und UK des Landes und DGUV anerkannt, sondern sogar weltweit. Das heißt, sie sind international gültig, da nach DIN ISO EN Normen geprüft und geschult wird und nach OHSAS 18001 und ISO DIN EN 9000 ff und SCC SCP CCNSG ACE Safety Training plus Passport Sicherheitspass Personal Safety Logbook Commitee for European Construction Equipment CECE Europäischen Baumaschinenkommittee Vorgaben usw.

Die bei uns erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen entsprechen z. B. den ECVET Leistungspunktesystem und dem Deutschen Qualifikationsrahmen DQR & EQR Weiterbildungs- Richtlinien ISO 9001 ISO 14001 usw. nach Anforderungen der Personen Zertifizierungsbedingungen in einem Verfahren nach der ISO/IEC 17024

Also Daumen hoch für Ihre Sicherheit!

Umschreibung der Scheine von anderen Ländern, der Bundeswehr oder innerbetriebliche Gültigkeit auf allgemein in Deutschland gültige Scheine ist bei uns ab 75,- € nach einem Test ebenso möglich.

Schulungen gem. den ArbSchG, BGV, BGR, BGI, BGG, TRBS, DIN, EN, ISO, VDI Vorschriften:

  • Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand nach BGG 925 Ausbildung und Beauftragung der Bediener von mobilen Hubarbeitsbühnen nach der Richtlinie 95/63/ECC DIN EN 280 und der BGG 966 Auswahl Unterweisung und Befähigungsnachweis von Kranführern nach BGG 921 & VDI 2194 sowie Erdbaumaschinenführern nach BGR 500 (alt VBG 40) DIN EN 474 TRBS 2111 usw.
  • Der Unterricht findet immer in Deutsch statt, da andere Sprachen nicht mehr erlaubt sind. (Weiterbildungsgesetz Berufliche Weiterbildung bzw. Ausbildung nur in Deutscher Sprache - siehe auch EQR & DQR Vorgaben - nur Landessprache erlaubt)

Vorsicht vor Ausbildern oder Trainern die nach alten Richtlinen wie z. B. VBG 12a DIN 15140 VDI 3632 VDI 3313 ZH1/554 VBG 40 VGB 9 und 9a VBG 14 VBG 36 usw. schulen. Diese Personen haben ihre Kenntnisse nicht aufgefrischt und dürfen nach den BG Grundsätzen bzw. neue DGUV Grundsätzen daher keine Schulungen mehr anbieten (Mangelhafte Ausbildung = Ausbilder Haftung). Auch dürfen keine betriebsfremden Personen in Schulungen beim Kunden mitgenommen werden, da dann bei z. B. bei einem Unfall in der Schulung keine Haftung seitens der BG UK des Landes DGUV und Firmenhaftpflicht besteht.

Die Mehrzahl der Angebote an Schulungen und Weiterbildungen in diesem Bereich sind nicht konform mit den DGUV- Vorschriften Regeln Grundsätzen usw. Der Bürger bzw. der Schüler als Teilnehmer, aber auch der Einkauf oder Chef, geht natürlich davon aus, dass offenkundige Rechtsverstöße von der BG, UK des Landes oder DGUV geahndet werden. Geschieht das nicht (siehe auch den Bericht "Kontrolleure drücken die Augen zu" bzw. "Die Wahrheit über den Deutschen Arbeitsschutz") halten die Menschen solche offensichtliche unseriöse Angebote für legal, obwohl sie genau eben dies nicht sind. Die Teilnehmer, Kunden bzw. Schüler werden übervorteilt.

Da es hier leider keine staatliche Kontrolle gibt, ist sowas die Regel.

Bei uns im Hause wird die 3 Stufenausbildung richtig erklärt, gem. den BG, UK des Landes und DGUV Vorgaben wie: Allgemeine Ausbildung der Stufe 1, Zusatzausbildung gem. der Stufe 2 und die wichtigste Stufe 3 die Betriebliche Ausbildung, Einweisung und schriftliche Beauftragung zum Gerät, Abfrage fremder Schulungsnachweise die oft fehlerhaft dokumentiert bzw. zu kurz geschult worden sind. - also Mangelhafte Nachweise - (siehe hierzu auch die BGI 865 neue DGUV-I 215-830 & ArbSchG §8 BGV A1 §6 neue DGUV V1 BGHW B 36 & GUV-I 8541 DGUV Regel 100-001 usw. dazu)

Also Daumen runter, nichts für Ihre Sicherheit!

Lassen Sie sich vom Ausbilder z. B. das Ausbilderzertifikat der BG für die Geräteart oder die Anerkennung z. B. der Bezirksregierung zeigen, das nachweist, dass er geprüfter Ausbilder für z. B.. Stapler, Bagger, Krane, Motorsägen usw. ist (und kein ungeprüfter). Eine Zertifizierung nach AZWV, AVGS usw. für z. B. Bildungsgutscheine reicht nicht aus um die Geräteführer zu schulen (da werden ja auch Tageskurse am Stapler Bagger oder Kran zertifiziert durch TÜV Dekra GTÜ TQzert usw.).

Achtung: erste offizielle Fahrschule für Flurförderzeuge usw. in  Deutschland  ist nicht der Frankfurter Anbieter, da wir ja schon seit 1998 Offiziell 2 Tage gem. dem Grundsatz 308-001 bisher 925 damals Zentrale Haupt Vorschrift ZH 1/554 von 1-5 Tage Schulen, wie bei Krane auch nach dem Grundsatz 309-003 bisher 921 damals Zentrale Haupt Vorschrift ZH 1/362 Schulen wir Ind. Krane ZH1/103 BGI 555 von 1-5 Tage (mit Kabine) Ladekrane ZH 1/283 BGI 610 von 2-4 Tage Autokrane ZH 1/556 BGI 672 oder Turmdrehkrane B213 & B214 von 5 bis 15 Tage ebenso für die Hubarbeitsbühnen VBG 14 BGI 720 über 1 Tag oder Baumaschinen VBG 40 BGR 262 usw. von 2-4 Tage schulen, zudem sind wir im Deutschsprachigen Raum der erste Weltweit Zertifizierte Schulungsanbieter nach der VET DIN EN ISO/ICE 17024 schon seit 2004 und der Frankfurter gar nicht danach Zertifiziert wie viele andere Anbieter auch nicht - nur 3 Stück in Deutschland bisher seit 2004 mangels Fachwissen -

Wir bieten zudem:
SiGeKo gem. BauStellV Sicherheitskoordination für das Bauwesen und Betreuung gem. BGV A6 neu DGUV-V2 Fachkräfte für die Arbeitssicherheit (FAS FaSi SiFa SiBa), Risikobeurteilungen, Gefährdungsbeurteilungen, Handlungsanweisungen für Sicher mit System, Betriebsanweisungen, Sicherheitslehrbriefe, Schulung und Industrieservice Befähigungsnachweise bzw. Zertifikate Fachausweise und vieles mehr rund um den Sicherheitsschutz für Unternehmer einfach mal anfragen -

Unsere Schulungsprogramme sind für Fahrer und Bediener von:
Flurförderzeugen, Krane - nicht Kräne, Baumaschinen, Erd- und Straßenbaumaschinen, mobile Hubarbeitsbühnen und für die Hubsteiger usw. Sie sind BG / DGUV konform und sind anerkannte Lehrgänge, zudem DIN EN ISO zertifiziert sowie nach der OHSAS 18001 - 2007 ein internationaler anerkannter Nachweis und gem. der DGUV und IAG Lehre dem GDA Programm der BG wie Risiko Raus - Sicher mit System usw. also kurz gesagt Qualität Arbeitsschutz Sicherheit - ein QAS System

Unsere International zertifizierten Schulungen sind:
ANSI, ISO, DIN, ASI, SNV, usw. konform, sowie OSHA und OHSAS Vorschriften und Vorgaben konform, daher sind wir zurzeit Deutschlands einziger Anbieter von EU-Scheinen bei Stapler, Gabelstapler, Bagger, Radlader, Kran, Kräne, Anschläger und Motorsägen; teilweise sogar weltweit durch die ISO OHSAS OSHA 18001:2007 bei z. B. Hubarbeitsbühnen mewp wie auch z.B. die IPAF PAL CARD Platform Card.

Wir sind als erster deutscher VET zertifizierter Schulungs Sachverständiger nach der DIN EN ISO/IEC 17024 und gem.  den EU Osha Vorgaben für Europa weite Gültigkeit und teilweise sogar Internationale Gültigkeit also Weltweite Gültigkeit nach der OHSAS 18001 neu ab 2016/17 die ISO 45001 gilt für das gesamte  britische Commonwealth - auch USA - Mexico und viele andere Länder in der Welt.
Wichtig: Sie müssen die Landessprache beherrschen und die Landes Vorschriften Lernen z.B.
durch CCNSG Safety Passport und ACE usw. da nicht überall der SCC / SCP Pass anerkannt wird.

Feste Schulungstermine, bei uns im Haus der Technik, finden Sie unter

Termine und Anmeldung.

Regelkonforme Kurzschulungen zum selbernlernnen bei uns im Hause sind auch möglich, auf www.scheine-online.de finden Sie die Info dazu, alles andere ist falsch geschult - lt. der DGUV Rechtsabteilung Hauptaufsicht der gewerblichen Berufsgenossenschaft UK des Landes usw.

Haben Sie noch Fragen? Dann zögern Sie nicht uns anzurufen. Impressum

Sicherheitsfachkraft Olaf-V. Drewer für Arbeitssicherheit und Schulungen

www.nicht-ohne-schulung.de

Schulungszentrum der IMA in Deutschland:

Arbeitssicherheit Management Akademie in NRW Kreis Soest

Auf den Geeren 1-3 in 59469 Ense-Höingen im Industriepark

Weiterbildungskurse in Bereich: Sicherheit, Logistik und Selbstverteidigung
Homepage Logos Werbeeinträge usw. werden nach und nach Angepasst

E-Mail und Telefon für Anfragen und Anmeldungen in Deutschland & Europa:

neue deutsche e-Mail: ISO-AMA@web.de
oder alte e-Mail: SSM-Arbeitssicherheit@web.de

Montags - Donnerstags
von 09:00 bis ca. 12:30
Festnetz +492924/851005 nicht immer besetzt
Mobilfunk von 11:00 bis ca. 16:30
Herr Drewer +49175/1509375
oder
Herr Weber +49151/11667638
Freitags und Samstag nur über Mobilfunk