Ausbildung von Hubarbeitsbühnenbedienern gem. DGUV-G 308-008

Geprüfter Arbeitsbühnenbediener Hubarbeitsbühnenführer oder -fahrer
(Sichere Benutzung von fahrbaren Hubarbeitsbühnen, Hubsteigern, Arbeitsbühnen usw.)

Seit 2004 schulen wir Führer von Arbeitsbühnen, Steigerwagen bzw. Arbeitsbühnenbediener, Hubsteiger Sicherheitsschulungen. Seit April 2010 gem. der BGG 966 besteht in Deutschland die Pflicht zur Schulung bei jeder Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse (ohne Ausnahme).

Schulung gem. der DGUV-G 308-008 bisher BGG / GUV-G 966, und international nach der der BSi-ISO 18878:2004 MEWP, gilt für alle Bauarten nach der DIN EN 280 Gruppe A & B Typen 1a 1b 2 3a 3b Gerätearten (siehe Fachausweis und Fahrauftrag bei Fremdfirmen - siehe die DGUV-I 215-830). Hier in Deutschland ist die Schulung zeitlich unbefristet. Nach BS OHSAS 18001:2007 Occupational Health and Safety Assessment System und der neuen ISO 45001 ist international seit 2016 eine 1-Tages-Weiterbildung, alle 3 Jahre, vorgeschrieben.

mewp = mobile elevating work platform. Das ist die internationale Abkürzung für Hubarbeitsbühnen Operating authorization for lifting platforms and aerial working platforms gem. der DIN EN 280 international gültig nach der BSi - ISO 18878 und EU-konform nach 2009/104/EC Art. 9 und BSH Offshore anerkannt - dann aber ist mind. ein 2 - 3 Tageskurs vorgeschrieben mit PSA gegen Absturz usw.

Dies ist ein anerkannter Lehrgang gem. § 4 Nr. 21 a bb) usw. und keine 08/15 Schulung

Ist auch als PlattformCard Hubschein Steigerschein System Card Führerschein Bühnenschein Hubsteigerschein IPAF PAL Card Powered Access Licence usw. bekannt (gem. Fachausschuss "Förder- und Lagertechnik" der BGZ -  BG-Information Hubarbeitsbühnen)

INFO: Hubarbeitsbühnenschulung gibt es nicht nach IPAF Mateco SystemLift Deula TÜV oder Dekra Vorgaben (ist nur ein Verein/Verband bzw. Firma kann jeder gründen - die kochen auch nur mit Wasser) für Deutschland ist nur die BGG / GUV-G 966 zu beachten (neue DGUV-G 308-008) und international die BSi - ISO 18878. Hier sind wir schon als erster in Europa  und Deutschland seit Nov. 2004 vor der IPAF zertifiziert worden. Alle Scheine aus unserem Hause haben internationale Gültigkeit.

Achtung: Gewerbliche Schulungsnachweise müssen regelmäßig aufgefrischt werden (siehe: ArbSchG / BetrSichV neue ArbmittV / DGUV-V1 bisher BGV A1 und TRBS 2111 Teil 4).

DGUV Grundsatz 308-008 Hubarbeitsbühnen alte BGG / GUV-G 966
Wir sind als Erste in der EU (seit 2004) nach BSi-ISO 18878:2004 zertifiziert. Ebenfalls sind wir in Deutschland als Erste seit 2010 nach BGG 966 bzw. GUV-G 966 zertifiziert und geprüft. Wir haben diesbezüglich eine unbefristete Gültigkeit. Andere haben nur eine national und internationale Gültigkeit von 5 Jahren. (widerspricht den ArbSchG der BetrSichV der BGV A1 / DGUV-V 1 TRBS 2111 usw., da nur eine jährliche Unterweisung Pflicht ist)

Schulungstermine finden laufend bei uns im Hause statt.

Termine 2017 für die Hubarbeitsbühnen Pflicht Schulung

07. Jan. / 04. Feb. / 04. März / 08.April / 06. Mai / 03. Juni /
08. Juli / 05. Aug. / 02. Sept. / 07. Okt. / 11. Nov. / 02. Dez.

Frei Plätze siehe unter Termine und Anmeldung.

Uhrzeit: 8:00 bis ca. 15:00 Uhr
Ausweis und Passbild 4,5 x 3,5 cm sind mitzubringen.
gem. dem DGUV Grundsatz 308-008 Hubarbeitsbühnen alte BGG / GUV-G 966 für alle fahrbaren Hubarbeitsbühnen gem. der DGUV-G 308-008 und mit dem Zertifikat nach der DIN EN 280 und BSi ISO 18878-2004 ist die Schulung damit schon seit 2004 weltweit anerkannt.

Infos und Anmeldung:

Informationen und Anmeldungen bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montags - Donnerstags
von 8:00 bis ca. 12:30
Festnetz 02924/851005
Mobilfunk von 13:00 bis ca. 16:30
Herr Drewer 0175/1509375
oder
Herr Weber  0151/11667638
Freitags und Samstag nur über Mobilfunk

Laut Ausbildung und Beauftragung der Bediener von mobilen Hubarbeitsbühnen nach BGG / DGUV 966 neuer DGUV Grundsatz 308-008 und der Richtlinie 95/63/ECC DIN EN 280 ISO 18878 und anderen, darf ein Unternehmer nur Personen mit dem selbstständigen Führen von mobilen Arbeitsbühnen beauftragen, die folgende Vorraussetzungen erfüllen:

  • Alter mind. 18 Jahre
  • körperliche und geistige Eignung für diese Tätigkeit (evtl. G 25 + G 41 Untersuchung)
  • Ausbildung im Führen oder Bedienen der Bühne über mind. 1 Tag
  • Schriftliche Beauftragung liegt  vor (schon die alte Vorschrift VBG 14 verlangte das)
  • nachgewiesene Befähigung (Prüfung nur in deutscher Sprache gültig gem. EQR & DQR).

In der Schulung zeigen wir z. B.

  • Sicher Arbeiten auf Hubarbeitsbühnen
  • Betrieb von Arbeitsbühnen
  • Hoch hinaus - Hubarbeitsbühnen sicher einsetzten
  • PSA gegen Absturz

Ausbildungsdauer mind. 1 Tag für alle Bühnenarten gem. den Vorgaben
(Mit z. B. Motorsägeneinsatz oder Arbeiten unter Spannung ist mind. 1 Tag extra einzuplanen.)
Ausbildungsdauer Bedienerschulung für Personen mit und auch ohne praktische Vorkenntnisse: 1 Tag

2 - 3 Tage Intensivschulungen für z. B. Einweiser Sicherheitsbeauftragte
feste Termine bei uns im Hause ca. 4 x im Jahr inkl. internationalem Schulungsnachweis
für ab 180,- € pro Tag je nach Teilnehmer Anzahl und Thema zur Schulung.

Termine 2017

KW 11 vom 14. bis 16.03.2017 und KW 25 vom 20. bis 22.06.2017
KW 37 vom 12. bis 14.09.2017 und KW 50 vom 12. bis 14.12.2017

Individuelle Termine können wir Ihnen auf Anfrage 
per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anbieten.