Ausbildung von Erdbaumaschinenführern SVLFG GBG 5 & DGUV-R 100-500 Kapitel 2.12

Ausbildung Baumaschinenführer, Erdbaumaschinenführer, Baggerführer, Laderführer
Geprüfter Erd- und Straßenbaumaschinenführer, Baggerfahrer, Bagger- und Laderfahrer, Geprüfter Abbruchbaggerfahrer, Longfrontbaggerfahrer, Abbruchbaggerführer, Longfrontbaggerführer, Zweiwegebaggerfahrer, Seilbaggerführer usw. gem. BG Bau Fachausschuss Tiefbau, Erdbau und Spezialtiefbau Straßenbau DIN EN 500 für die Fortbildung von Fahrern und Bedienern von Erdbaumaschinen DIN EN 474 Teil 1-12 DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100 - 500 usw. (siehe weiter unten im Text die neuen Vorgaben der DGUV zur Schulung - Pflicht seit 2007 durch z. B. die TRBS 2111 usw.)

Ein anerkannter Lehrgang gem. § 4 Nr. 21 a bb)  usw. schon seit 2008

 Achtung: Gewerbliche Schulungsnachweise müssen regelmäßig in bestimmten Zeitabständen aufgefrischt werden. (siehe: ArbSchG / BetrSichV neue ArbmittV / DGUV-V1 bisher BGV A1 und TRBS 2111 Teil 4)

Diese Nachweise sind auch bekannt als Fahrausweis für Erdbaumaschinen, Radladerschein, Baggerschein, Baumaschinenschein, Befähigungsnachweis für Baumaschinenführer im GaLaBau I & II oder als Baugeräteführerschein usw. (siehe auch Erdbaumaschinen im GaLa-Bau)

Schulungstermine finden laufend bei uns im Hause statt.

Termine für die Baumaschinenführer/in Pflicht Schulung über mind. 2 Tage

für 2018:
12. bis 13. Jan. / 16. bis 17. März / 18. bis 19. Mai / 13. bis 14. Juli / 14. bis 15. Sept. / 16. bis 17. Nov.

oder in der Woche der Intensiv Kurs für die Baumaschinen inkl. PAM usw.
in der KW 45 vom 07. bis 09.11.2017 für ab 660,- gilt sogar International also Weltweit
KW 06 vom 06. bis 09. Feb. und KW 23 vom 05. bis 08. Juni und KW 38 vom 18. bis 21. Sept. 2018

frei Plätze siehe unter Termine und Anmeldung

Infos und Anmeldung:
Informationen zum Thema und Anmeldungen bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Laut der LSV GBG 5 der BG SVLFG, BG Kassel und der DGUV-R 100-500 bisher BGR 500 Kap. 2.12 (alte VBG 40 & BGR 262) und der TRBS 2111 Teil 4 darf der Unternehmer nur Personen mit dem selbstständigen Führen von Baumaschinen beauftragen, die

  • mind. 18 Jahre alt sind
  • für diese Tätigkeit körperlich und geistig geeignet sind (evtl. G 25 + G 41 Untersuchung*)
  • im Führen des Baggers, Laders usw. unterwiesen sind
  • schriftlich beauftragt wurden (Fahrauftrag gem. Stufe III)
  • ihre Befähigung nachgewiesen haben (durch eine Schulung mit Zertifikat)
  • * neue DGUV-G 350-001 dazu Lesen

Der Unternehmer hat weiterhin laut der BG Bau und DGUV die Plichten gegenüber dem Baugeräteführer:

  • ihn schriftlich zu beauftragen,
  • ihn über Gefährdungen und erforderliche Schutzmaßnahmen beim Einsatz von Erdbaumaschinen zu unterweisen (Dokumentation)
  • ihm die, für den Einsatz von Erdbaumaschinen erforderlichen Vorschriften, Regeln und Informationen (Betriebsanleitung des Herstellers) zur Verfügung zu stellen und verständlich zu vermitteln
  • sich vom Maschinenführer die Befähigung zum Führen von Erdbaumaschinen und evtl. Warten nachweisen zu lassen durch ein Pflicht Schulungs Zertifikat und nicht nur Lichtbildausweis

In unseren Schulungen zeigen wir z. B.
Schulungs-PowerPoint zur Ausbildung und Weiterbildung von Erdbaumaschinenführern (von Dipl.-Ing. Reinhold Hartdegen und Dipl.-Ing. Walter Ensinger von der BG Bau) und je nach Thema folgende Filme wie Sicher mit Baggern und Ladern bzw. Sicheres Arbeiten mit Baggern Rad- und Raupenlader, Sicherheit bei Walzen und Umgang mit beweglichen Straßenbaumaschinen BGR 118 neue DGUV Regel 101-003 Grabenverbau Verkehrssicherung an Baustellen Arbeitsstellensicherung Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach RSA 95 ZTV-SA MVAS-99 usw.

Ausbildungsdauer: 1 Zusatzausbildung bis 5 Tage (je nach Geräteart, Gruppengröße und Vorkenntnisse)

Tiefbau ist ein Oberbegriff über verschiedene Fachgebiete wie z.  B. Erdbau, Kanalbau und Rohrleitungsbau, Straßenbau und Wegebau, Schienenwegebau, Wasserbau, Spezialtiefbau. Der Begriff des Tiefbaus dient vorrangig der Abgrenzung zum Hochbau.

Durch Tiefbauarbeiten werden bauliche Anlagen an oder unter der Erdoberfläche oder unterhalb von Verkehrswegen errichtet. Auch der Brückenbau zählt nach dieser Charakteristik zum Tiefbau. Der Erdbau als eine Teildisziplin des Tiefbaus dient der Erstellung von Erdbauwerken wie Dämmen, Deichen, Böschungen, Kanälen, Baugruben, Becken, Gräben usw.

Gesetze mit den Vorschriften und Rechtsprechung zur Pflichtschulung:
Grundlegende Arbeitsschutzanforderungen für Erdbau und Tiefbauarbeiten finden sich im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und in der DGUV-V 1 bisher BGV A1. Konkretisierende Vorschriften und Regeln sind u. a.:

  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Baustellenverordnung (BaustellV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV-V 38 Bauarbeiten (bisher BGV C22)
  • DGUV-V 77 Arbeiten im Bereich von Gleisen (bisher BGV D33)
  • DGUV-R 114-004 Deponien (bisher BGR 127)
  • DGUV-R 101-007 Bauarbeiten unter Tage (bisher BGR 160)
  • DGUV-R 101-008 Arbeiten im Spezialtiefbau (bisher BGR 161)
  • DGUV-R 201-052 Rohrleitungsbauarbeiten (bisher BGR 236)
  • DGUV-R 100-500 Betreiben von Arbeitsmitteln Kapitel 2.12 (bisher BGR 500)
  • DGUV-I 203-017 Schutzmaßnahmen bei Erdarbeiten in der Nähe erdverlegter Kabel und Rohrleitungen (bisher BGI 759)
  • DGUV-I 201-035 Sicher arbeiten im Tunnelbau (bisher BGI 5014)
  • DGUV-I 201-049 Tiefbauarbeiten (bisher BGI 5103)
  • DGUV Regel 101-003 - Umgang mit beweglichen Straßenbaumaschinen (bisher: BGR/GUV-R 118) usw.

(siehe auch hier BG Bau Bausteine App)

Die alten verbindlichen Vorschriften für die Ausbildung der Baumaschinenführer oder auch Baugeräteführer sind u. a. ArbSchG, BetrSichV, BGV A1,BGR 500 Kapitel 2.12 (alte VBG 40), TRBS 2111 und die Kombinationsmaschinenrichtline so wie andere Vorschriften. Diese können für Jederman unter www.arbeitssicherheit.de bzw. www.dguv.de nachlesen.

Die Ausbildung zum Führer von Erdbaumaschinen, Baggerführer/in bzw. Laderführer/in beinhaltet folgende Inhalte:

ArbSchG, BetrSichV neue ArbmittV, DGUV Vorschrift 1 bisher BGV A1, DGUV Regel 100-500, bisher BGR 500 Kapitel 2.12 alte BGR 262 und alte VBG 40 Erdbaumaschinen, BGV C11 neue DGUV Vorschrift 29 Steinbrüche, Gräbereien und Halden, GUV-V C22 BGV C22 alte VBG 37, DGUV Vorschrift 38 Bauarbeiten, BGV D 33 neue DGUV Vorschrift 77 Arbeiten in Bereich von Gleisen z. B. Zweiwegebagger, BGI 872 neue DGUV Information 201-029, BGR 117 Teil 1 neue DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos, enge Räume usw.

2 Tage Baggerschein inkl. Radladerschein Dumper usw. für 440,- oder 1 Tag Walze für 180,- Euro
(allgemein gültiger Baumaschinenschein gem. der BG Bau und SVLFG für Rad- und Kettenfahrzeuge)
Gilt für alle EBM nach DIN EN 474 ohne Einschränkungen der Bauweise, Antriebsart oder Tragkraft wie z. B. Kettenbagger, Minibagger, Mobilbagger, Radlader, Teleskoplader, Muldenkipper, Planiergeräte, Schürfgeräte wie Dozer, Zweiwegebagger im Gleisbau usw.

DIN EN 474-1 Teil 1: Allgemeine Anforderungen an Erdbaumaschinen
Planiermaschinen Teil 2 Lader Teil 3 Baggerlader Teil 4 Hydr. Bagger Teil 5
Dumper Teil 6 Scraper Teil 7 Grader Teil 8 Rohrverleger Teil 9 Grabenfräse Teil 10
Müllverdichter Teil 11 Seilbagger Teil 12

In Norwegen wäre das:
Bulldozer M1 Bagger M2 Motor Grader M3 Radlader M4 Dumper M6 Gravelaster Traktor mit Schild vorn und Bagger hintendran M5 und Straßenhobel Skraper M7

Das 2- 5 Tages Schulungsprogramm für Fahrer und Bediener von Erdbaumaschinen
gilt auch in der EU sprich Europa sowie evtl. in Norwegen und in der Schweiz bei der Sufa unter vorbehalt mal ja mal nein trotz geprüfter DIN EN ISO Ausbilder mit Stempel und Zertifikat als Staatlich Anerkannter Ausbilder

EU- Baumaschinenschein ab 3 Tage ab 660,- € International Gültig gem. DIN EN ISO OHSAS 18001 usw. First German International Excavators Operators Training School for Heavy Equipment
OHSAS 18001 ISO DIN EN 9000 ff 29 CFR 1910 SCC SCP CCNSG ACE HSE Safety Training

Kosten:
Die Kosten für die Erdbaumaschinenschulung belaufen sich je nach Gruppengröße, Gerätebauart und Lehrgangsdauer von 330,- € nur Bagger oder Radlader, beides an 2 Tagen für 440,- € 3 Tage für 660,- € 4 Tage für 990,- € pro Person - umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG seit 2008 -

Ihr Nutzen:

Die Unfallverhütungsvorschriften DGUV Vorschrift 1 und DGUV Regel 100 - 500 wie die BGR 500 Kapitel 2.12 (alte VBG 40) enthalten Vorgaben zum sicheren Betrieb und zur sicheren Bedienung von Erdbaumaschinen. Gemäß dieser Vorschriften darf der Unternehmer mit dem selbstständigen Steuern von Baumaschinen nur Personen beauftragen, die mindestens 18 Jahre alt sind, für diese Tätigkeit geeignet und unterwiesen sind und ihre Befähigung nachgewiesen haben. Im Rahmen unserer Veranstaltung erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die rechtlichen Grundlagen. Weiterhin werden die praktischen Grundlagen zur Bedienung von Baggern und Ladern vermittelt. Nach dem Besuch unseres Seminars sind Sie in der Lage eine Baumaschine sicher zu bedienen und dürfen diese nach der schriftlichen Beauftragung durch den Unternehmer führen.

Teilnehmerkreis:

Bedienpersonal bzw. Fahrpersonal für Erdbaumaschinen nach DIN EN 474 und EN 500 wie Bagger, Lader, Walzen, Muldenkipper, Grader, Rohrleger, Radlader, Baggerlader, Bobcat, Seilbagger usw.
Die Bedienerschulung gilt auch für Personen ohne praktische Vorkenntnisse mind. 2 Tage und mehr

Inhalte:

Theoretischer Teil mit 100 bis zu ca. 200 PowerPoint-Folien
Gesetzliche und berufsgenossenschaftliche Vorgaben wie z.B.

  • StVO, StVZO, BGV A 1, BGR 500 Kapitel 2.12, Betriebssicherheitsverordnung
  • Fahrer- und Unternehmerpflichten
  • Aufbau und Funktion von Baumaschinen DIN EN Normen 474 od. 500
  • UVV-Prüfung von Erdbaumaschinen (und der schmu der da gemacht wird)
  • Gefahrenbereich von Erdbaumaschinen
  • Besprechung von Unfällen und deren Verhinderung
  • Fahrphysikalische Grundlagen
  • Standsicherheit Schwerpunkt Tragfähigkeit
  • Arbeitskorb am Bagger Lader usw. TRBS 2121 BGI 872 neue DGUV Information 201-029
  • Merkregeln für den Fahrbetrieb Straßenverkehrssicherung gem. MVAS-99
  • Zweiwegebagger im Gleisbau BGV D33 neue DGUV Vorschrift 77 usw.
  • Theoretische Prüfung in Deutsch gem. der BG Vorgabe auch mündlich möglich

Praktischer Teil u. a.

  • Einweisung in die Geräte bei uns im Hause (Mobilbagger, Kettenbagger, Radlader und Dumper)
  • Euro-Steuerung Joystick und Fingertips
  • Abfahrtskontrolle gemäß UVV
  • Grabkurve am Bagger und Tragfähigkeitsdiagramm Lader
  • Fahrübungen mit und ohne Last
  • Schaufelübungen
  • Hebezeugeinsatz
  • Hubarbeitsbühnenbetrieb
  • Abbrucharbeiten
  • Zweiwegebaggerbetrieb
  • Tunnelbau
  • Straßenfahrt
  • Sonderfall Teleskopmaschinen bei Einstufung nach der EN 1459 eigener Grundsatz 308-009
  • usw.

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung als Zertifikat und Fachausweis Führer von Erdbaumaschinen als geprüfter Baggerführer und Laderführer mit Zertifikat und Fahrausweis für Baumaschinen mit Ausbilderstempel der Arbeitssicherheit Akademie gem. der Maschinenverordnung bzw. der europäischen Maschinenrichtlinie 89/392/EWG usw.

Individuelle Termine sind möglich.
Mindestteilnehmerzahl 3-5 Personen bei uns im Hause.
Mindestteilnehmerzahl 5-6 Personen, je nach Entfernung auch mehr bei Ihnen vor Ort in Soest Werl Welver Lippstadt Geseke Arnsberg Erwitte Warburg  Neheim Hüsten Menden Iserlohn Meschede Wickede Fröndenberg Unna Schwerte Dortmund Hamm Ahlen Warendorf Beckum Ense Bremen Lippetal Warstein Rüthen Brilon Winterberg Paderborn Bad Salzkotten Buchau Siegen Solingen Höxter Hamburg Hannover Hagen Lübeck Flensburg Freiburg Idar Oberstein Stuttgart Bietigheim Bissingen München Datteln usw. Bundesweit -

Staffelpreise und Firmenpreise auf Anfrage.

Bitte sprechen Sie uns an.

per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montags - Donnerstags
von 09:00 bis ca. 12:30
Festnetz 02924/851005
Mobilfunk von 13:00 bis ca. 16:30
Herr Drewer 0175/1509375
oder
Herr Weber  0151/11667638
Freitags und Samstag nur über Mobilfunk

www.baggerschein.net www.baggerschulung.de www.baggerschulung.net

www.radladerschein.net www.radladerschulung.de www.radladerschulung.net

Achtung:

Texte Klau also Urheberrechtsverletzung div. Anbieter bzw. Schlungs Nachahmer haben unsere Textbausteine vom Inhalt 1:1 geklaut, z.B. das Seminar im Bildungszentrum Datteln oder in Lüdinghausen Laatzen Frankfurt Köln Essen usw.

zudem wird der Nachweis 1. oft falsch abgehalten nur Teilnahme Nachweis bzw. nur eine Urkunde und oder nur ein Lichtbildausweis bzw. selbstgemachte Plastikkarte usw. und kein personalisiertes Pflicht Zertifikat zur Schulung dazu und 2. der gilt noch nicht mal in Europa bzw. International wie unser Zertifikat zur Ausbildung von Erdbaumaschinenführern Erdbaumaschinen Kurs Bagger Radlader Telestapler Krane usw. da sehr häufig alte Vorgaben wie BGV A1, BGR 500 Kapt. 2.12, VBG 40 usw. da behandelt werden und nicht die aktuellen EU Vorgaben und Deutsche Vorgaben wie bei uns z.B. die 4 Tage für ab 660,- Euro je nach Geräteart, schon seit mehr als 18 Jahren führen wir diese Lehrgänge durch, die seit 2004 International Zertifiziert sind als erster in Deutschland nach der OHSAS 18001 DIN EN ISO/IEC 17024 usw.

nur frech sowas

siehe auf unsere HP www.nichtohneschulung.de die div. Arbeitsschutz Lehrgänge die wir Anbieten Links im Menü und auch auf archive org sieht man das wir das seit Jahren so auf unsere HP haben.

(mit Anpassungen an neue DIN EN Normen BG DGUV und TRBS Vorgaben)

Also das Original mit Europa Weit und teilweise sogar international anerkannter Schulungsnachweis

gib es nur bei uns auf www.nicht-ohne-schulung.de

und nicht beim Texte Klauer und andere Nachahmer in diesen Gewerbe.